A k t u e l l e s :

Neue Sprechzeiten

Bitte beachten Sie unsere neuen Sprechzeiten:

Montag - Freitag 8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zusätzliche Impftermine

Wir bieten ganz aktuell zusätzliche COVID-Impftermine am Wochenende an:

1. am Sonntag, den 23.1.22: 

    - 8.00 Uhr - 9.00 Uhr: Impftermine für Patienten > 12 Jahre

    - 9:00 Uhr - 10.00 Uhr: Impftermine für Patienten 5-11 Jahre

 

2. am Samstag, den 29.1.22:

   - 8.00 Uhr - 9.00 Uhr: Impftermine für Patienten > 12 Jahre

   - 9:00 Uhr - 10.00 Uhr: Impftermine für Patienten 5-11 Jahre

Für Patienten >30 Jahre ergibt sich der Impfstoff (BioNTech oder Moderna) nach der Verfügbarkeit am Impftermin.

Bitte melden Sie sich Online über unsere Terminvergabe an.

Wissenschaftliche Begründung der STIKO für die Empfehlung zur Verkürzung des Impfabstands zwischen Grundimmunisierung bzw. Infektion und Auffrischimpfung auf einen Zeitraum ab 3 Monate

Angesichts des aktuellen Nachweises von Infektionen durch die Omikron-Variante von SARS-CoV-2 in Deutschland und der in naher Zukunft anzunehmenden weiteren exponentiellen Zunahme sowie neuester Daten zur Virus-Neutralisation und Schutzdauer gegenüber der Omikron-Variante nach Grundimmunisierung aktualisiert die STIKO ihre COVID-19-Impfempfehlung. Wie das Epidemiologische Bulletin 2/2022 ausführt, soll die Auffrischimpfung frühestens in einem Abstand von 3 Monaten nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden sowie nach durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion eine einmalige Impfstoffdosis mit einem Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion. Ziel ist es, die Auffrischimpfkampagne zu intensivieren, um letztlich schwere Verläufe von COVID-19 zu verhindern und die Transmission der sich ausbreitenden Omikron-Variante zu vermindern.

Dieser Artikel wurde am 21.12.2021 online vorab veröffentlicht.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 2/2022 

Wissenschaftliche Begründung der STIKO zur Empfehlung der COVID-19-Auffrischimpfung von 12- bis 17-Jährigen mit einem mRNA-Impfstoff

Wie das Epidemiologische Bulletin 3/2022 ausführt, hat sich die STIKO in Anbetracht stark ansteigender Fallzahlen durch Omikron-Infektionen und befürchteter Konsequenzen für das Gesundheitssystem in Deutschland dazu entschieden, ihre Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 – 17 Jahren anzupassen. Mit dem Ziel der Reduktion der Transmission und der damit verbundenen Verhinderung von schweren COVID-19-Erkrankungen in der Bevölkerung empfiehlt die STIKO die Auffrischimpfung für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty in der gleichen Dosierung, die auch für die Grundimmunisierung in dieser Altersgruppe verwendet wird (30 μg). Die 3. Impfstoffdosis soll in einem Zeitfenster von 3 bis 6 Monaten nach der abgeschlossenen Grundimmunisierung verabreicht werden.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2022

Stand: 20.1.2022

Aufgrund dieser Empfehlung werden wir die Boosterimpfungen auch bei den Jugendlichen ab dem 12. Geburtstag durchführen.

Wissenschaftliche Begründung der STIKO zur Empfehlung der Optimierung der Grundimmunisierung nach einmaliger Gabe von COVID-19 Vaccine Janssen und zur Auffrischung mit einer dritten Impfstoffdosis

Die STIKO empfiehlt seit Oktober 2021 allen Personen, die einmalig mit der COVID-19 Vaccine Janssen geimpft worden waren, zur Optimierung ihrer Grundimmunisierung eine zusätzliche Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (heterologes Impfschema). Wie das Epidemiologische Bulletin 3/2022 berichtet, ist nach Einschätzung der STIKO aufgrund der vorliegenden immunologischen Daten das homologe Impfschema dem heterologen Impfschema unterlegen. Darüber hinaus wird auch weiterhin eine 3. Impfung (Auffrischimpfung) im Abstand von mindestens 3 Monaten zur 2. Impfstoffdosis, wiederum mit einem mRNA-Impfstoff, empfohlen.

Veröffentlicht: Epidemiologisches Bulletin 3/2022

Stand: 20.1.2022

BionTech-Impfungen

Nach wochenlanger "Durststrecke" wird die Versorgung mit dem COVID-Impfstoff von BioNTech jetzt wieder besser. Bitte nutzen Sie unsere Registrierung für Impfungen. Je genauer Sie entsprechende Angaben zu einem Impfstoffwunsch (z.B. vorhandene Allergien) machen können, umso einfacher kann eine Beurteilung erfolgen. Jede einzelne Anmeldung wird von einem Arzt geprüft und Sie erhalten einen Rückruf durch die Praxis, ob und wann Sie einen Impftermin mit Ihrem Wunsch-Impfstoff erhalten können. 

 

 

 

Coronaimpfungen für Kinder

Wir führen ab dem 27.12.2021 Coronaimpfungen auch bei Kindern ab dem 5. Geburtstag durch. Dazu verwenden wir den BioNTech-Impfstoff für Kinder. Bitte melden Sie Ihr Kind/Ihre Kinder entsprechend online über unsere Terminvereinbarung an oder nutzen Sie unsere Online-Impfregistrierung. Hier erhalten Sie innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung zum möglichen Impftermin. Bitte bringen Sie zum Impftermin die Versichertenkarte und den Impfpass Ihres Kindes und ein von mindestens einem Erziehungsberechtigten unterschriebenes Einverständnis mit. Bitte begleiten Sie Ihr Kind selbst zur Impfung.

Wir suchen ab sofort Verstärkung für unser Team!

hier geht es zu den Stellenangeboten



Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske

Das Betreten unserer Praxis ist nur mit einer FFP2-Maske erlaubt.


Jetzt Termin buchen!

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer Gesundheit
mit fachlicher Kompetenz und menschlicher Nähe

 

Neuigkeiten zu Coronaimpfungen

Erfahren Sie mehr zu Coronaimpfungen über folgenden Link

zur Seite CORONAIMPFUNGEN

KEINE Bürgertestung und kostenlose Schnellteste

In unserer Praxis führen wir KEINE kostenlosen Bürgertestungen und Schnellteste durch.
Wenden Sie sich hier bitte an ein lokales Zestzentrum.


Unsere Leistungen im Überblick
umfassender Ansatz für kassenärztliche und private Leistungen

Hausärztliche Versorgung

  • Hausärztliche Terminsprechstunde
  • Notfälle
  • Hausbesuche
  • Betreuung von Heimpatienten
  • Versorgung chronischer Wunden
  • EKG
  • 24-Stunden-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Fußuntersuchung für Diabetiker
  • Spirometrien (Lungenfunktion)
  • Impfungen
  • DMP (desease management program) der Krankenkassen
  • Vorbereitung für Operationen
  • Jugendschutzuntersuchung für minderjährige Arbeitnehmer
  • Gesundheitsbelehrung nach Infektionsschutzgesetz

Gefäßmedizin

  • Beratung und Diagnostik bei Gefäßerkrankungen
  • Dopplerdruckmessung der Extremitätenarterien
  • Spezielle sonographische Diagnostik (Privatleistung)
    • Duplexsonographie der Bein-/ Armarterien (z.B. bei Durchblutungsstörunegn)
    • Duplexsonographie der Bein-/ Armvenen (z.B. bei Venenschwäche oder Thromboseverdacht)
    • Duplexsonographie von Eingeweidearterien und -venen (z.B. bei inneren Durchblutungsstörungen oder Venenverschlüssen)
    • Duplexsonographie der Nierenarterien (z.B. zur Abklärung bestimmter Bluthochdruckerkrankungen
    • Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien (z.B. zur Abklärung von Durchblutungsstörungen oder Arteriosklerose)

Chirurgie

Konservative Therapie:

  • Wundkontrolle und Versorgung von primär und sekundär heilenden Wunden inklusive diabetischer Fußsyndrombehandlung
  • Stützverband: Versorgung von Hand, Ellenbogen, Knie und Sprunggelenke
  • Schuh- und Einlagenversorgung
  • Konservative Therapie von Sport- und Freizeitverletzungen z.B. Sprunggelenk, Ellenbogen, Kniegelenk usw.
  • Konservative Therapie von Sehnenscheidenentzündungen

Ambulantes Operationsspektrum im Bereich Allgemeinchirurgie (IGeL oder private Leistungen):

  • Entfernung von Tumoren und Weichteilgeschwulsten (Atherome, Lipome usw. )
  • Operative Versorgung von entzündlichen Weichteilprozessen (Infizierte Stichwunden, Abszesse usw.)

Vorsorgeuntersuchungen

  • Checkup 35- Untersuchung alle 3 Jahre
  • Checkup 18 – 34 Jahre einmalig
  • Hautkrebsscreening
  • Beratung zur Darmkrebsvorsorge
  • Stuhluntersuchung auf Blut (iFOBT)
  • Untersuchung von Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen
  • Jugendschutzuntersuchungen minderjähriger Arbeitnehmer
  • J1- und J2-Untersuchungen
  • Impfberatung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Naturheilverfahren / Reisemedizin

Wir bieten Ihnen verschiedene Therapieverfahren aus dem Bereich der Naturheilverfahren an. Hierzu gehören das "unblutige" Schröpfen und die Therapie mit medizinischen Blutegeln. Sollten Sie diesbezüglich Interesse haben, sprechen Sie uns jederzeit an.
Als qualifizierte Reisemediziner (Centrum für Reisemedizin CRM) bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine aktuelle und kompetente Beratung bei geplanten Reisen durchführen zu lassen.
Hierzu gehören dann auch die evtl. empfohlenen reisemedizinischen Impfungen. Bei Interesse bitten wir um rechtzeitige Terminvereinbarung.

IGeL- Leistungen

  • Tape- und Funktionsverbände
  • Knorpelschutz durch Hyaluron bei Kniearthrose

Sonderleistungen

Eine Sonderleistung unserer Praxis besteht aus der Durchführung und Kontrolle von medizinischen Nagelspangen, die z. B. bei immer wiederkehrenden Nagelrandentzündungen eingesetzt werden können.
Ein besonderes Angebot unserer Praxis ist die Tauchmedizin. Anlehnend an die Empfehlungen der GTÜM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin) bieten wir ausführliche tauchmedizinische Beratungen und die Durchführung einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung.

Jetzt Termin buchen!